ARCH+ features und Vorträge

ARCH+ features 47: Assemble & „Projekt Bauhaus“ 2016

Donnerstag, 17.03.2016

19:00 UHR

KW Institute for Contemporary Art, Auguststr. 69, Berlin

Am 17. März, um 19 UHR werden neben einer Keynote von Amica Dall vom Londoner Kollektiv Assemble, dem diesjährigen Turner-Prize-Gewinner, die Koordinatoren des „Projekt Bauhaus“ mit Oliver Elser (DAM), Alex Hagner (gaupenraub +/-), Anne Kockelkorn (ETH Zürich), Laila Seewang (ETH Zürich) die neue Jahresfrage diskutieren: „Kann Universalität spezifisch sein?“. Dabei stehen die Themen „Recht auf Wohnung“, „Recht auf Stadt“ und „Recht auf Welt“ im Mittelpunkt.

zur zweiten Jahresfrage

ARCH+, Heft 222, „Projekt Bauhaus“

1. Publikation des „Projekt Bauhaus“

1. Publikation des „Projekt Bauhaus“

18,00 EURO

1. Publikation des „Projekt Bauhaus“

1. Publikation des „Projekt Bauhaus“

18,00 EURO

Vor einem Jahr wurde die internationale Initiative „Projekt Bauhaus“ in Berlin gegründet. Nun liegt die Publikation zur ersten Jahresfrage „Kann Gestaltung Gesellschaft verändern?“ vor.
Die am 17. März 2016 erschienene Ausgabe Nr. 222 der Zeitschrift ARCH+ stellt die Resultate der einjährigen Befassung mit dieser Frage vor und bezieht dabei die Ergebnisse von Symposion und Ausstellung im Haus der Kulturen der Welt im September 2015 ein.

Mit Beiträgen von Assemble Studio, Pier Vittorio Aureli, Anthony Dunne, Thomas Flierl, Boris Groys, Reinhold Martin, Henk Oosterling, PlanBude, Raumlabor, Tomás Saraceno, Luigi Snozzi, Wolfgang Ullrich, Jean-Philippe Vassal, Margarete Vöhringer und anderen.

Mehr zum Heft und Bestellung auf www.archplus.net.

Vor einem Jahr wurde die internationale Initiative „Projekt Bauhaus“ in Berlin gegründet. Nun liegt die Publikation zur ersten Jahresfrage „Kann Gestaltung Gesellschaft verändern?“ vor.
Die am 17. März 2016 erschienene Ausgabe Nr. 222 der Zeitschrift ARCH+ stellt die Resultate der einjährigen Befassung mit dieser Frage vor und bezieht dabei die Ergebnisse von Symposion und Ausstellung im Haus der Kulturen der Welt im September 2015 ein.

Mit Beiträgen von Assemble Studio, Pier Vittorio Aureli, Anthony Dunne, Thomas Flierl, Boris Groys, Reinhold Martin, Henk Oosterling, PlanBude, Raumlabor, Tomás Saraceno, Luigi Snozzi, Wolfgang Ullrich, Jean-Philippe Vassal, Margarete Vöhringer und anderen.

Mehr zum Heft und Bestellung auf www.archplus.net.