„Architektur ist Leere, es liegt an Dir, sie zu definieren.“

Luigi Snozzi

Architekt

Locarno

„Architektur ist Leere, es liegt an Dir, sie zu definieren.“ Wenn dieser Aphorismus für die historische Stadt verständlich ist (es genügt an die Plätze, an die Straßen, an die Wege zu denken, die von den Gebäuden des historischen Zentrums definiert waren), scheint es aber schwerer verständlich für die heutige, zersiedelte Stadt, da der leere Raum zwischen den Gebäuden zu oft ein sinnloser Rest ist. Das ist der Grund, weshalb sich die heutigen Architekten auf ihr Objekt zurückziehen, und in Abwesenheit eines sinnvollen Kontextes, wie in der Altstadt, versuchen sie durch forcierte formale Erfindungen, durch die größtmögliche Originalität, ein Monument zu kreieren. Aber durch das Fehlen eines sinnvollen Kontext, wie in der historischen Stadt, kann das Resultat nicht anders sein als eine Summe einzelner Bauten, die nichts anders erreichen als die Monotonie der heutigen Stadt zu erhöhen. So fühlte ich mich gezwungen mein Aphorismus zu ändern: das neue heißt: „ARCHITEKTUR IST LEERE, ES LIEGT AN DIR, SIE ZU DEFINIEREN.“ Diesmal mit Großbuchstaben geschrieben. Nach meinen letzten Projekten ist er noch stärker geworden …

Diskutieren Sie mit

Zum Kommentieren müssen sie eingeloggt sein Einloggen Registrieren